Rahmengestelle

Rahmengestell oder Wannenträger?

Beim Einbau der Wanne wird die Wanne entweder in einen Wannenträger eingesetzt oder auf ein Rahmengestell montiert. Bei weniger soliden Untergründen wie Dielen oder Holz ist der Wannenträger die bessere Wahl, weil dieser das gesamte Gewicht der Wanne gleichmäßig auf die Grundfläche verteilt.

 

Vorteile des Wannenträgers: wärme- und schallisolierend

Beim Wannenträger handelt es sich um einen großen Quader aus EPS-expandierbarem Polystyrol, der eine Aussparung in Form des jeweiligen Wannenmodells hat. In diesen Quader wird die Wanne hineingesetzt und mit 2PU-Schaum befestigt. Nach Auftragen einer Untergrundbeschichtung kann der Träger dann direkt befliest werden. Da EPS-expandierbares Polystyrol wärme- und schallisolierend ist, bleibt nicht nur das Wasser in der Wanne länger warm, sondern es werden auch Badegeräusche etwas abgemildert.

Nicht zu jeder Wanne gibt es einen Wannenträger. Die für unsere Wannen erhältlichen Wannenträger finden Sie im Shop unter >> Zubehör >> Wannenträger.

 

Wannenfüße mit oder ohne Rahmengestell

Wenn die Wanne beim Einbau nicht in einen Wannenträger eingesetzt wird, dann kann sie alternativ auch auf Wannenfüße montiert werden. Diese werden an Schienen geschraubt, die wiederum unten an der Wanne befestigt werden. In der Regel verwendet man 2 Schienen mit je 2 Füßen. Eine noch bessere Verteilung des Gewichts erreicht man durch die Verwendung eines Rahmengestells, das bis zum Wannenrand hochragt, wodurch die Last besser verteilt wird als bei einfachen Schienen.

In der Regel sind die Wannenfüße bzw. Rahmengestelle nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat bestellt werden. Eine gute Auswahl an Wannenfüßen und Rahmengestellen finden Sie in unserem Shop unter >> Zubehör >> Fußgestelle.

Montageanleitungen für Wannenfüße und Wannenträger sowie weitere hilfreiche Einbauanleitungen finden Sie unter >> Kundeninfos >> Einbauanleitungen.

 

Das Rahmengestell in unterschiedlichen Varianten

Ist der Untergrund tragfähig und solide (beispielsweise aus Beton oder Estrich), so ist das Rahmengestell eine gute Wahl. Ein Rahmengestell ist ein verbessertes Fußsystem, das in Form eines Metallgestells bis hoch unter den Wannenrand reicht. Wannenfüße hingegen werden direkt unter dem Wannenboden montiert. Der Vorteil eines Rahmengestells ist eine deutlich höhere Stabilität der Wanne. Anders als der Wannenträger trägt es jedoch nur das Gewicht des Bodens der Wanne. Zur zusätzlichen Stabilisierung muss die Wanne an der Wand mit einer Schiene oder einem Wandanker befestigt werden.

Die Wanne muss nach dem Anbringen des Rahmengestells und der Befestigung an der Wand mit Bauplatten verkleidet oder eingemauert werden. Diese Verkleidung wird dann befliest.

 

Die Anbringung des Rahmengestells variiert je nach Wannenmodell und Sitz des Ablaufs.

 
Rahmengestell Beispiel: Raumsparwanne

raumsparwanne ganz

ausschnitt raumsparwanne

 
Rahmengestell Beispiel: Rechteckwanne

wanne2 ganz

wanne2 ausschnitt

 
Rahmengestell Beispiel: Rechteckwanne

wanne3 ganz

wanne3 ausschnitt